NSG Theikenmeer / Bockholter Dose

Das Naturschutzgebiet Theikenmeer hat eine Größe von 250 ha und befindet sich zwischen den Samtgemeinden Werlte und Sögel. 1991 wurde das Naturschutzgebiet um weitere 40 ha extensiv genutztem Hochmoorgrünland als Lebensraum für bedrohte Pflanzen und Tiere der Hochmoorrandbereiche erweitert.

Das Hochmoorgrünland ist außerdem von großer Bedeutung für Wiesenvogelarten.
Das noch 1970 totgeglaubte Vogelreservat Theikenmeer ist heute wieder eines der bedeutendsten Naturschutzgebiete Norwestdeutschlands. Aufgrund seiner in mehreren Untersuchungen belegten weithin beispiellosen Artenvielfalt und seiner als modellhaft empfundenen Renaturierung findet es seit vielen Jahren internationale Beachtung.

Zu den Bewohnern des Theikenmeers gehören seltene und gefährdete Vogelarten und Reptilien; auch vom Aussterben bedrohte Insekten und Pflanzen sind am Theikenmeer aufzufinden.

Für Besucher wurden Informationstafeln am Theikenmeer aufgestellt, auf denen der geschichtliche Wandel und die Flora bzw. Fauna des Naturschutzgebietes dargestellt werden.

Ein weiteres kleineres Naturschutzgebiet, die sog. ''Bockholter Dose'', befindet sich zwischen dem Werlter Ortsteil Bockholte und der Gemeinde Vrees.

[zum Seitenanfang] - [zurück zur Übersicht]